Skip to main content

7 Basische Rezepte die Deinem Körper gut tun!

Basische Rezepte

Basische Lebensmittel rezepte
Fühlst Du Dich häufig abgeschlagen, müde und antriebslos? Spielen Haut, Haare und Gewicht verrückt, obwohl Du Dich ausgewogen ernährst? Dann kann es sein, dass Dein Körper übersäuert ist! 
Um das Gleichgewicht wiederherzustellen, muss dein Stoffwechsel immense Kräfte aufwenden. Um ihn zu unterstützen, solltest Du auf basische Lebensmittel umsteigen. Das scheint erst einmal schwierig, da viele Fleischsorten, Milchprodukte, Zucker und auch Getreide als Säurebildner gelten. Aber mit den richtigen Rezepten macht basische Ernährung Spaß! Wir haben einige basische Rezepte für die ersten Tage zusammengestellt. 
 

Basische Rezepte zum Frühstück

Der Start in den Tag ist häufig durch Brot, Cerealien und Kaffee geprägt. Diese Nahrungsmittel sind allesamt Säurebildner. Mit den folgenden Ideen zauberst Du schnell leckere Alternativen für ein basisches Frühstück. 

 

Chia-Pudding Schokotraum

Schokolade zum Frühstück – mit dieser gesunden Variante versorgst Du Deinen Körper mit hochwertigen Fettsäuren, Protein, Calcium, Eisen und Ballaststoffen. 

 
 
Für eine Portion vermischst Du in 150 ml Wasser 
1,5 EL Chiasamen 
1 EL Roh-Kakao 
1 EL Kokosblütenzucker 
Zimt nach Geschmack 
 
Die Mischung lässt Du über Nacht im Kühlschrank quellen. Morgens kannst Du deinen Pudding mit Beeren deiner Wahl toppen. In einem Schraubglas zubereitet kannst Du Dein Frühstück super mit zur Arbeit nehmen

 

Basisches Porridge

Aus Haferflocken und Milch hergestellt ist Porridge säurebildend. Einfach mit Erdmandelflocken und Mandelmilch hergestellt, wird´s lecker und basisch. 

Für eine Portion gibst Du in 300 ml ungesüßte Mandelmilch 5 Esslöffel Erdmandelflocken. Lass die Mischung einmal kurz aufkochen, nimm den Topf vom Herd und lass die Masse quellen. In der Zwischenzeit kannst Du eine Banane zerdrücken. Gib sie mit zum Porridge, würze und garniere nach Geschmack – zum Beispiel mit geriebenem Apfel und Zimt. 

 

Basische Rezepte zum Mittagessen

Mit einem basischen Mittagessen füllst Du Energiereserven auf, ohne Deinen Körper zu belasten. Die Zubereitung muss dabei nicht aufwendig sein. Probiere einfach eins der folgenden basischen Rezepte aus! 

 

Leichter Brokkoli-Karotten-Salat

Perfekt zum Vorbereiten versorgt Dich dieser leichte Lunch mit allem, was dein Körper braucht.

 

Für 1 Portion benötigst Du: 

1 Brokkoli (geputzt, zerteilt) 
2 Karotten (geraspelt) 
1 Mandarine 
3 EL hochwertiges Olivenöl 
Salz, Pfeffer, frische Kräuter nach Geschmack 

Dünste den Brokkoli bissfest und gib ihn in eine Schüssel. Gib die Karotten auf den noch heißen Brokkoli. Für das Dressing mixt Du dann den Saft der Mandarine mit Öl und Gewürzen. Möchtest Du Deinen Salat mitnehmen, bewahre das Dressing gesondert auf und gib es erst kurz vor dem Verzehr über den Salat. Wenn Du magst, toppe mit Mandelsplittern und frischen Kräutern. 

 

Dinkel-Pasta mit Zucchini-Auberginen-Soße

Ein Rezept für den großen Hunger – perfekt am Wochenende für die ganze Familie. 

Für 2 Portionen benötigst Du: 

250 g Dinkel-Pasta 
2 EL Olivenöl, extra nativ 
je 1 Aubergine, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe (gewürfelt) 
2 Tomaten, 2 EL getrocknete Tomaten, 1 Zucchini (gewürfelt) 
1/2 Tasse Gemüsebrühe 
Meersalz, frisch gemahlenen Pfeffer, italienische Kräuter nach Geschmack

 

Gare die Dinkelnudeln nach Anweisung. In der Zwischenzeit brate Zwiebel, Knoblauch und Aubergine 10 Minuten im Öl an. Füge danach Zucchini und die Tomaten hinzu und lass die Mischung weitere 5 Minuten mit der Gemüsebrühe köcheln. Gieße die Nudeln ab, schmecke die Soße mit den Kräutern und Gewürzen ab und schon kann´s losgehen.

 

 

Schnelle basische Rezepte für zwischendurch

Wenn der kleine Hunger kommt, locken ungesunde Snacks. Damit Du nicht in diese Falle tappst, haben wir hier zwei schnelle basische Rezepte für Dich zusammengestellt. 

 

Grapefruit-Karotten-Shake

Ein schneller und gesunder Shake zwischendurch gibt Power und sorgt für gute Laune. 

Für eine Portion gibst Du 2 Karotten, eine Grapefruit und etwas Wasser in den Mixer. Auf hoher Stufe lässt Du die Zutaten mixen, bis nur noch wenige Stücke erkennbar sind. Auf Eis serviert ist dieser Shake der perfekte Snack am Nachmittag.

 

 

Gefüllte Paprikahälften

Der kleine Hunger ist mit diesem reichhaltigen und gesunden Snack schnell gestillt. 

Für zwei Portionen raspelst Du 6 frische Karotten sehr fein. Verrühre die Karotten mit dem Fruchtfleisch einer reifen Avocado und würze nach Geschmack. Die Creme füllst Du dann in die geputzten Hälften einer großen Paprika. Wenn Du Mini-Paprika verwendest, hast Du das perfekte Fingerfood. 
 

Basisches Rezept für Brot zum selber Backen

Klassische Mehle gelten als Säurebildner. Daher ist „normales“ Brot in der basischen Ernährung nicht enthalten. Trotzdem musst Du nicht darauf verzichten. Basische Alternativen für Brot selbst herzustellen ist zwar nicht ganz unkompliziert, aber machbar. Du erhältst am Ende eine knackige Variante, die einem Knäckebrot ähnelt. Mit basischem Aufstrich, zum Beispiel aus Avocado, wird es zur gesunden Delikatesse. Probiere einmal das folgende Rezept aus! 

Basisches Buchweizen-Keimmehl-Brot

Für ein Blech benötigst Du: 

120 g Buchweizen 
80g Leinsaat 
Wasser 
Salz 

 
Weiche den Buchweizen in der doppelten Menge Wasser morgens ein. Streiche am Abend die keimenden Körner samt Wasser auf Backpapier und lasse es bei leicht geöffnetem Backofen über Nacht bei etwa 42 Grad trocknen. Weiche gleichzeitig am Abend die Leinsaat in 400 ml Wasser ein. 

Am nächsten Morgen kannst Du aus dem getrockneten Buchweizen im Mixer Mehl herstellen. Die gekeimte Leinsaat püriere samt Wasser. Mische nun Mehl und Leinsaat und gib nach Belieben Salz und Kräuter hinzu. Der entstandene Teig muss nun etwa 40 Minuten ruhen. 
Streiche den Teig auf einen Bogen Backpapier und trockne ihn bei etwa 42 Grad für 8 Stunden im Backofen. Wende dann die Platte und wiederhole den Trocknungsprozess für weitere 8 Stunden. 

Wenn Du ein Dörrgerät besitzt, kannst Du das Brot auch damit zubereiten.

 

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *